getreal

Warum getReal?

Warum getReal?

Die Entscheidung, meinen Ansatz «GetReal» zu nennen, basiert auf mehreren Dimensionen, die mir für mein Leben und die Arbeit mit meinen KlientInnen wichtig sind:

Kommen Sie in Ihren Körper: In unserer Kultur besteht die Tendenz den Intellekt hervorzuheben und sich vom eigenen Körper abzuschneiden. Wenn wir wieder in Kontakt mit unserem Körper kommen, bekommen wir besseren Zugang zu unserer Intuition, Kreativität und Spontanität. Während unser Geist uns alle Arten von Geschichten erzählen kann, kann uns unser Körper, wenn wir auf ihn hören, sagen was im Moment wirklich los ist. Wenn wir lernen, den Körper in unsere Erfahrung des gegenwärtigen Moments einzubeziehen, beginnen wir, mit unserem authentischen Selbst, jenseits unserer Persönlichkeit oder unseres Selbstbildes, in Kontakt zu treten. Unsere Verbindung zu uns selbst, zu anderen und zum Leben wird reicher, tiefer und voller Möglichkeiten.

"Down to earth": Mein persönlicher Ansatz verfolgt die Idee, die Dinge pragmatisch zu betrachten. Auf unkomplizierte Weise, verwurzelt in der «echten Welt», begleite ich dich auf deinem Weg. Konzepte, Modelle und Theorien haben zwar ihren Platz in unseren Sitzungen, aber nur soweit, wie sie dir dabei helfen, deinen Alltag einfacher und pragmatischer zu gestalten.

Eigenverantwortung: Sobald du erkennst, was du in deinem Leben verändern kannst und was nicht, beschreitest du den Weg der Eigenverantwortung. Ich zeige dir auf, wie du Verantwortung für die Dinge in deinem Leben übernehmen kannst, die veränderbar sind. Indem du diese Eigenverantwortung übernimmst, handelst du als AkteurIn deines eigenen Lebens und trittst aus der Opferrolle hinaus.

Verbinde dich mit anderen: Je authentischer du wirst, desto grösser ist das Bedürfnis, das gleiche Level an Authentizität, Ehrlichkeit und Tiefe im Austausch mit deinen Mitmenschen zu erfahren. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir alle ein angeborenes Verlangen nach echten, authentischen Beziehungen haben - nicht nur in der Paar-Beziehung, sondern auch in Freundschaften und alltäglichen, zwischenmenschlichen Begegnungen.